Startseite

Grün-Weißes Wochenende 2016

Liebe Handballfreunde,

 

 

wir haben in diesem Jahr unser 39. Grün-Weißes-Wochenende gefeiert.

Wir haben uns sehr gefreut, dass diese Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder einen großen Anklang gefunden hat und wir viele alte und neue Gäste auf unserer Platzanlage begrüßen durften. Die Partystimmung am Abend im Festzelt mit den Live-Bands war wieder erstklassig und tagsüber wurde fairer und amüsanter Handballsport geboten.

Hier findet Ihr viele Informationen zum Turnier, z.B. die Endergebnisse, aktuelle Fotos und Presseberichte uvm. Wir freuen uns, Euch dann zum 40. Grün-Weiße-Wochenende vom 16.-18.06.2017 wiederzusehen.

Vielen Dank und viele Grüße,

 
Euer GWW-Team

Gürtelprüfung beim TSV Daverden

Mehr als 50 Teilnehmer aus den Gebieten Achim-Baden, Langwedel, Cluvenhagen und Daverden trafen sich am Samstag zu ihrer Gürtelprüfung beim TSV Daverden.


Alle Teilnehmer mussten in den Disziplinen, traditioneller Kampf, Semi Kontakt (Kampf mit Ausrüstung), Selbstverteidigung und Bruchtest antreten und ihr Können unter Beweis stellen.

Hierbei konnten die Schüler die komplette Bandbreite von Techniken zeigen die im Karate Sport möglich sind.

Im traditionellen Wettkampf trägt der Teilnehmer nur einen leichten Handschutz Die Tritte und Schläge zum Körper müssen in jeder Situation kontrolliert angebracht werden, so das der Partner nicht verletzt werden kann.
Ein treffen am Kopf ist im Jugendbereich nicht erlaubt, entsprechende Techniken müssen deutlich vor dem Kopf gestoppt werden.
Der traditionelle Kampf erfordert ein hohes Maß an Technik und Eigenkontrolle

Im Semi Kontakt trägt der Kämpfer, ein Helm mit vollem Gesichtsschutz, Handschutz und eine Schutzweste. Hier müssen die Techniken zwar immer noch kontrolliert angebracht werden allerdings zählt bei diesem Kampfmodus nur ein deutlicher Treffer auf die Schutzausrüstung.
Dieser Kampfmodus zeigt den Schülern unter anderem das sie in der Verteidigung noch einiges zu lernen haben.
Dadurch das sie tatsächlich auf die Schutzausrüstung getroffen werden ist der Kampfmodus realistischer.

In der Selbstverteidigung ging es dann richtig zur Sache, die Schüler mussten sich unter vollem Einsatz gegen einen deutlich schwereren und kräftigeren Gegner wehren. Ziel war es nicht zu gewinnen sondern aus einer Notsituation zu entkommen. Hierbei durften alle bekannten Techniken und auch die Stimme entsprechend eingesetzt werden.

Beim Bruchtest mussten die Schüler zeigen das sie in der Lage sind ihre Kraft zu konzentrieren und auf einen Punkt zu bringen.

Den Abschluss bildete das Basis Programm an Schlagpolster Techniken die aus der Bewegung vorgeführt werden mussten.

Die Prüfer waren mit der Leistung der Schüler sehr zufrieden, lobend erwähnt wurden aufgrund ihrer Prüfung folgende Schüler:

Sebastian Alt, Denni Gotwich, David Badt, Nguyen Laura, Heine Fenja, Dixon Tyrique, Nguyen Leonard, Gotwich Linda, Tybussek Mona, Gatzka Finja

 

Neu im TSV Daverden: Drums alive

Kürzlich startete der TSV Daverden mit einem neuen Sportangebot für 7 bis 10-jährige Kinder: Drums alive. Wenn man die „lebenden Trommeln“ vorher noch nicht erlebt hat, denkt man vermutlich eher an Musik als an Sport. Doch weit gefehlt, denn mit großen Gymnastikbällen, die in eine Schale gelegt werden, um das Wegrollen zu verhindern und mit zwei Trommelstöcken geht es los. Übungsleiterin Ina Winkelmann gibt zu fetziger Musik den Rhythmus vor und die Kinder trommeln mit sichtlich viel Spaß auf die Bälle. „Drums alive trainiert die linke und rechte Gehirnhälfte. Neben Kondition ist auch eine gute Koordination gefragt. Die Sportart ist ein Bestandteil des Aerobic“ erläutert Ina Winkelmann fachgerecht.

Auch wenn bei der ersten Trainingseinheit nur Mädchen anwesend waren, können auch gerne Jungen teilnehmen. Es sind noch einige Plätze frei. Die 10-maligen Kurseinheiten finden immer freitags von 16.00 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle des TSV Daverden an der Jahnstraße statt. Die Teilnehmer sollten Sportkleidung und Turnschuhe mitbringen. Für Nichtvereinsmitglieder wird ein Kursbeitrag von 25,- Euro erhoben, für Vereinsmitglieder ist die Teilnahme kostenlos.

 


letzte Aktualisierung: 27.06.16 | Seitenaufrufe: 349129 | Besucher Nr. 1468208